FAQ – rund um Amazon Echo, Alexa und Dienste

Neueinsteiger haben natürlich erstmal Fragen zu Alexa, Amazon Echo oder auch z.B. Musikdienste wie Amazon Music. Um diese Fragen nicht hunderte Male erneut beantworten zu müssen, haben wir uns für diese Seite entschieden. Hier finden Neueinsteiger, übersichtlich gruppiert, die wichtigsten Themen für den Schnelleinstieg.

 

Alexa

Wie kann ich Alexa einen anderen Namen geben?

In der Alexa App hast du die Möglichkeit, für jedes deiner Geräte einen anderen Namen zu vergeben.

Öffne dazu die Alexa App und gehe in die Einstellungen. Klicke nun auf dein gewünschtes Gerät und auf “Aktivierungswort”.

Hier kannst du nun zwischen 4 vordefinierten Namen auswählen:

  • Alexa
  • Amazon
  • Echo
  • Computer

Eine eigenes Aktivierungswort zu verwenden ist nicht möglich!

Alexa versteht mich nicht! Was mache ich falsch?

Generell funktioniert das eigentlich sehr gut… Je nachdem wo du dein Gerät platziert hast, können jedoch Probleme auftreten und Alexa schaltet sich direkt wieder ab, nachdem du “Alexa” gesagt hast, es kommt zu einer falschen/unerwarteten Antwort oder du bekommst als Antwort das sie das leider nicht weiß.

Das kann mehrere Gründe haben:

  • Dein Gerät steht zu nah an einer Wand – solltest du das Gerät gerade erst neu positioniert haben, versuche es an einer anderen Stelle! 20 cm zu einem anderen Gegenstand sollten es schon sein, damit die Schallwellen nicht reflektiert werden
  • Ein weiteres Gerät entscheidet, dass es dich besser verstehen kann – das kann auch passieren, wenn dieses eigentlich weiter weg steht. Nur ein Gerät beantwortet die Frage, deshalb gehe näher an das Gerät heran um das herauszufinden
  • Dein Gerät wird durch andere Töne beeinflusst – z.B. eine Unterhaltung von anderen Personen im Raum, Fernseher, Radio. Steht dein Gerät zu nah am Lautsprecher? Läuft direkt neben dem Gerät ein Ventilator? Suche eine andere Position für dem Amazon Echo!
  • Updates seitens Amazon für neue Funktionen können ebenfalls eine Ursache sein. Hier hasst du leider keinen Einfluss und musst warten, bis sie es selbst wieder richten.

Im Normalfall reagiert Alexa in einem komplett stillen Raum auf flüstern aus einigen Metern Entfernung. Logischerweise soll Alexa aber nicht mit Fehlerkennungen reagieren (ähnlich klingender Name, Werbung im TV, etc…). Hier finden also ständig Optimierungen statt.

 

Alexa Skill – Kontoverknüpfung funktioniert nicht! Warum?

Es kann vorkommen, dass du bei der Aktivierung eines Skills eine Kontoverknüpfung vornehmen musst. Diese Verknüpfung ist wichtig, damit dein Gerät mit einem anderen Dienst zusammen funktioniert. Hierbei gibt es unterschiedlichste Varianten, wie diese Verknüpfung erstellt werden kann!

Das Vorgehen zur Verknüpfung ist eigentlich immer gleich. Man öffnet die Alexa App und klickt auf die generierte Karte, die der Skill erstellen muss, wenn er diese Funktion benötigt. Anschließend wird man auf eine Seite weitergeleitet, wo entweder nur ein Code angezeigt wird oder aber wo aktiv Logindaten eingegeben werden müssen. Anschließend wird eine Meldung angezeigt, das die Verknüpfung erfolgreich war.

Manchmal kommt es hier jedoch vor, dass man nach der erfolgreichen Verknüpfung wieder exakt im ersten Schritt der Kontoverknüpfung landet. Anscheinend tritt hier ein Fehler in der Alexa App auf, oder der Dienst macht hier etwas falsch. Um das herauszufinden öffne die Alexa Seite einfach im Browser am PC oder Tablet. Die Seite erreichst du unter https://alexa.amazon.de.

Bisher hat dies bei allen geholfen. Ansonsten wende dich einfach an den Hersteller des Skills. Oft findest du einen Hinweis in der Beschreibung des Skills, wie eine Kontaktaufnahme möglich ist. Ansonsten bewerte den Skill und hinterlasse hier eine Information.

Solltest du gar nicht weiterkommen, dann kontaktiere den Amazon Support. Auch das geht über die Alexa App!

Wie kann ich mit Alexa telefonieren und Nachrichten versenden?

Um mit deinen Freunden ein Telefonat über Alexa zu führen, oder eine Kurznachricht zu schreiben verwendest du folgende Befehle.

Telefonat:
Alexa, rufe [Name des Freundes im Adressbuch] an!

Nachricht:
“Alexa, neue Nachricht”. Anschließend führt dich Alexa weiter. An wen? “[Name des Freundes im Adressbuch]”. Mit welchem Text? “[Deine Nachricht]”

DropIn:
Alexa, DropIn [Name des Echos, z.B. Kinderzimmer].

Kurz zur Erläuterung:
Mit einem Telefonat oder einer Nachricht kontaktierst du im Normalfall deine Freunde und Verwandte, die ebenfalls einen Amazon Echo besitzen. Der Echo klingelt bei einem Anruf bzw. signalisiert eine neue Nachricht. Siehe dazu auch unseren Beitrag Amazon Echo – Lichtring leuchtet gelb bei neuen Nachrichten
Mit der Drop In Funktion greifst du auf eines deiner eigenen Geräte zu und kannst dann im Zimmer zuhören. Hierfür ist keine Person im Raum notwendig, um dies zu bestätigen bzw.um den Anruf anzunehmen. Die Einstellung findest du in der Alexa App. Es ist auch denkbar, das deine Freunde oder Verwandten solch einen Zugriff erlauben.

All diese Funktionen sind auch über die Alexa App möglich!

Anruf annehmen:
Sollte dein Echo mal klingeln, dann kannst du den Anruf mit dem Befehl “Alexa, Anruf annehmen” zustimmen. Solltest du gerade keine Zeit dafür haben, dann sage einfach “Alexa, stopp” oder “Alexa, Anruf ablehnen”.

Nachrichten abhören:
Leuchtet dein Echo einmal gelb, hast du von jemand anderes eine Nachricht erhalten. “Alexa, spiele meine Nachrichten ab”.

Bitte nicht stören – Funktion
Damit du nicht zu jeder Uhrzeit gestört wirst, kannst du in der Alexa App Zeiträume konfigurieren, in denen du nicht gestört werden willst. Diese Einstellung musst du für jedes einzelne deiner Geräte konfigurieren. Du kannst also sagen, dass du im Wohnzimmer bis 21 Uhr erreichbar sein möchtest, im Kinderzimmer aber keine Anrufe von 19 Uhr – 7 Uhr durchgestellt werden. Auch die DropIn – Funktion ist dann nicht möglich.

Muss es etwas spontaner sein, dann sage es zu deinem Echo direkt: “Alexa, bitte nicht stören”!
Um Anrufe wieder zuzulassen, sage: “Alexa, bitte nicht stören ausschalten” oder “Alexa, du darfst mich wieder stören” 🙂

 

Troubleshooting:

Du hast Probleme Anrufe einzuleiten oder dich per DropIn auf deine Geräte zu verbinden? Dann lese hier die möglichen Fehlerursachen:

  • Prüfe zuerst in den Einstellungen der Alexa App (nicht auf der Webseite!!), ob für deine Geräte die DropIn Funktion aktiviert ist. Einstellungen -> dein Echo -> DropIn
  • Eventuell hast du ein altes Handy? Die aktuellste App hat am unteren Rand 3 Symbole (in der Mitte das Nachrichtensymbol). Dieses ist zwingend notwendig um Anrufe und Nachrichten überhaupt zu konfigurieren! Dieses Symbol ist beispielsweise auch nicht an einem Tablet sichtbar.
  • Wenn du dich im Nachrichtenbereich in der App befindest, siehst du den blauen DropIn Button nicht? Eventuell ist hier etwas bei der Einrichtung schief gelaufen. Gehe rechts oben auf das “Kontakte” Symbol und dann auf dein eigenen Kontakt. Erlaube hier DropIn, anschließend solltest du den DropIn Button sofort sehen.

Amazon Echo

Welche Geräte kann ich mit dem Amazon Echo steuern?

Es gibt bereits eine Vielzahl an Herstellern, die ihre Produkte so angepasst haben, das diese Geräte mit Alexa funktionieren. Der Markt ist rasant und immer mehr lassen sich diese smarte Steuerung nicht entgehen.

Oft ist einen Konto beim Hersteller notwendig, damit dieser die Schnittstelle in dein Netzwerk zur Verfügung stellen kann.

Wir haben für dich eine Übersichtsseite mit Herstellern erstellt und nennen dir hier die verschiedenen Geräte.

Bitte beachte, aus oben genannten Grund kann auch diese Liste niemals vollständig sein: Alexa kompatible Geräte – Welche Lösungen gibt es?

Alexa sagt: Ich kann derzeit keine Verbindung herstellen… Warum???

Es kommt vor, dass du deinem Amazon Echo eine Frage stellst und die Antwort bekommst: “Derzeit kann ich keine Verbindung herstellen”.

Prüfe hier zuerst mit einem anderen Gerät (PC, Tablet etc..), ob an deinem Internetzugang derzeit eine Störung vorliegt.
Sollten andere Geräte funktionieren, liegt das Problem bei deinem Amazon Echo und die erste Wahl wäre, den Netzstecker vom Gerät für ein paar Sekunden zu trennen und anschließend wieder einzustecken. In den meisten Fällen ist damit der Fehler behoben.

Sollte das Problem weiterhin bestehen, prüfe ob du eventuell an deinem Router 2 WLAN Frequenzen eingestellt sind (2,4Ghz und 5 Ghz). Deaktiviere eines der beiden und versuche eine erneute Verbindung zu erzwingen, indem du den Netzstecker des Gerätes kurzzeitig entfernst.

Als letzte Möglichkeit bliebe noch dein Gerät in den Werkszustand zurückzusetzen und neu einzurichten. Dies unterscheidet sich bei den Geräten. Der Amazon Echo besitzt an der Unterseite einen Reset Knopf. Drücke diesen z.B. mit einer Büroklammer bis der Lichtring orange leuchtet und dann auf blau wechselt. Beim Amazon Echo Dot musst du die Mikrofon Taste und Leiser Taste für ca. 20 Sekunden drücken, um ihn zurückzusetzen. Auch dieser quittiert dies mit einem orangen Lichtring. Anschließend öffnest du die Alexa App und beginnst mit der Einrichtung wie bei der Erstinbetriebnahme.

Was kann ich mit dem Amazon Echo machen?

Der Amazon Echo ist nur eine Hardware, die deine Stimme entgegen nimmt und an den Amazon Alexa Service schickt. Hier wird das gesprochene ausgewertet und eine entsprechende Antwort zurückgeschickt.

Du kannst den Amazon Echo nutzen um z.B. allgemeine Fragen zu stellen:

  • Wie ist das Wetter?
  • Welches Datum haben wir heute?
  • Nachrichten?
  • Sportergebnisse
  • Was läuft im Fernsehen
    und vieles mehr…

Außerdem kannst du dich zu einer bestimmten Uhrzeit erinnern lassen:

  • Stelle einen Wecker auf 6 Uhr morgens.
  • Erinnere mich in 10 Minuten an Kaffee kochen.
  • Stelle einen Timer für 5 Minuten!
  • Wie lange noch?

Du kannst mit dem Amazon Echo auch Musik hören:

  • Spiele Popmusik
  • Spiele Radio Energy
  • Spiele das Hörbuch “Titel” ab
  • Spiele die Playlist “Name der Playlist”
  • Spiele meine Playlist “Name der Playlist”
    Befehle für Stop, weiter, nächste, zurück sind natürlich auch zur Steuerung vorhanden
    Zu beachten ist hier, welcher Musikdienst verwendet wird. Eine Übersicht mit Besonderheiten findest du weiter unten auf dieser Seite.

SmartHome Geräte steuern:

  • Schalte die Deckenlampe Wohnzimmer ein/aus
  • Dimme Deckenlampe Wohnzimmer um 20%
  • Stehlampe Wohnzimmer auf blau/rot/grün/….
  • Setze Temperatur Wohnzimmer auf 20 Grad
  • Schalte Steckdose Aquarium ein/aus

Erweiterungen / Skills nutzen:

Es gibt mittlerweile eine Vielzahl an sogenannten Skills, die den Funktionsumfang erweitern können. Hierzu zählen z.B. Spiele, Nachrichten, Ratgeber, und viele mehr. Je nachdem, was einem Entwickler so einfällt, kann dann umgesetzt werden. Wichtig für den Anwender – es sind alle Skills derzeit kostenlos aktivierbar. Eine Bezahlung kann nur über den Dienst selbst erfolgen. Beispiel wäre z.B. der Spotify Skill, dieser kann kostenlos aktiviert werden, jedoch muss ein Abonnement bei dem Dienst abgeschlossen werden, um den vollen Funktionsumfang zu erhalten.

 

Es gibt schier unendliche Möglichkeiten und diese werden auch ständig von Amazon oder den Entwicklern erweitert. Weitere Informationen findest du außerdem hier: Was kann Amazon Echo?

Musik / Hörbücher

Wie kann ich einen Musikdienst als Standard setzen?

Generell funktioniert die Musikwiedergabe von allen Anbietern, indem man diesen einfach an den Befehl hinten anhängt.

  • spiele Pop von Amazon Music
  • spiele “Titel” von Spotify
  • spiele Rock aus Prime Music

Wenn du Musik favorisiert von einem bestimmten Dienst wiedergeben willst, weil du z.B. eine Spotify Premium Abonnement besitzt, dann gehe in die Alexa App unter Einstellungen – “Musik und Medien” und klicke auf Standard-Musikdienst auswählen.

Speichere hier deinen favorisierten Dienst. Nun musst du nur noch sagen “spiele Pop” oder “spiele Titel”.

Unterschiede Prime Music und Amazon Music Unlimited?

Es gibt so einige Unterschiede, die es bei der Verwendung mit Amazon Echo bei den verschiedenen Paketen zu beachten gilt.

Derzeit gibt es 4 Pakete von Amazon, mit denen du auf deinem Amazon Echo Musik hören kannst. Wir geben dir hier einen kleinen Überblick zu den wichtigsten Funktionen der Pakete, den Preis und nennen Besonderheiten.

Prime Music:

Als Prime Kunde von Amazon besitzt du automatisch Zugriff  auf das Prime Music Paket und kannst auf derzeit ca 2. Millionen Songs zugreifen. Natürlich profitierst du hier nicht nur von der Musik, sondern auch von Prime Video, kostenlosem Premiumversand, speziellen Angeboten für Prime Mitglieder, Prime Fotos und vielem mehr. Solltest du noch kein Testabonnement abgeschlossen haben, möchten wir dir das an dieser Stelle unbedingt empfehlen! Du wirst begeistert sein -> trau dich! Amazon Prime kostenlos testen

Amazon Music Unlimited für Echo:

Die preiswerteste Variante für den Amazon Echo, um auf über 40 Millionen Songs von Amazon zuzugreifen! Dieses Abonnement ist auf ein Amazon Echo Gerät eingeschränkt! Du aktivierst dieses Abonnement direkt an deinem Amazon Echo mit dem Befehl “Alexa starte Amazon Music Unlimited”. Möchtest du später ein weiteren Amazon Echo zur Musikwiedergabe verwenden, lohnt sich rechnerisch dieses Paket fast nicht mehr.
Mehr Informationen zu Amazon Music Unlimited für Echo

Amazon Music Unlimited:

Für Prime Mitglieder können hier wieder ein wenig sparen. Auch dieses Paket beinhaltet den Zugriff auf 40 Millionen Songs. Du kannst das Paket verwenden, um auf dem Handy, Tablet, PC, Sonos, Mac… usw. deine Musik zu hören. Jedoch ist es auf einen Benutzer (1 Stream) gleichzeitig eingeschränkt. Eine Ausnahme bilden hier deine Amazon Echo Geräte. Alle Amazon Echo Geräte, die mit deinem Amazon Music Account verbunden sind, können Musik wiedergeben. Eine gleichzeitige Wiedergabe von Musik auf unterschiedlichen Echos ist eigentlich nicht angedacht. Funktioniert aber beim Abspielen einzelner Musiktitel. Man bekommt einen Hinweis, dass derzeit woanders gestreamt wird und wird gefragt, ob die Wiedergabe dort gestoppt werden soll. Bestätigt man dies, startet der gewünschte Song, auf dem anderen Gerät läuft der Song aber noch zuende. Dies wird von Amazon nicht öffentlich angepriesen oder explizit beworben – funktioniert aber! Beim Abspielen von Playlisten ist so spätestens nach dem zweiten Lied Schluss auf dem einen Gerät. Möchtest du auf allen Geräten uneingeschränkt hören, benötigst du Unlimited für Familien.
Mehr Informationen zu Amazon Music Unlimited

Amazon Music Unlimited für Familien:

Das ist dann das absolute Premiumpaket von allen zuvor genannten Varianten. Mit ebenfalls Zugriff auf 40 Millionen Songs bietet das Paket die Möglichkeit, 6 Streams gleichzeitig abzuspielen. Das bedeutet, deine Familie kann unterwegs oder zu Hause von verschiedenen Geräten gleichzeitig Musik hören. Mit diesem Abonnement kannst du auf mehreren Echos unterschiedliche Musik oder Hörspiele anhören.
Mehr Informationen zu Amazon Music Unlimited für Familien